Historie

Wie entstand das XXS?

Bereits im Jahr 2000 wurde das XXS Dortmunder Kurzfilmfestival von Studierenden in der Medienakademie WAM ins Leben gerufen. Damals initiierten die Film- und Fernsehwirte der WAM die Veranstaltung, die insbesondere Kurzfilmarbeiten von Filmstudierenden fördern sollte. Erstmals wurde das Event unter dem Namen „WAM Die Filmnacht“ im Jahr 2001 im Dortmunder Cinestar Palast Kino durchgeführt.

Seit 2007 ist es unter dem Namen „XXS Dortmunder Kurzfilmfestival“ oder kurz „das XXS“  bekannt und wurde jedes Jahr von den Studierenden im Fachbereich Kultur- und Eventmanagement der WAM organisiert. Durch die Namensänderung wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass das Festival sich mittlerweile zu einer festen Größe im Kulturkalender der Stadt Dortmund entwickelt hatte, die auch überregional Aufmerksamkeit findet und sich unter anderem ein festes Stammpublikum erarbeitet hat.

Um dem Kurzfilmfestival zukünftig feste Organisationsstrukturen und eine aktive Förderung zu sichern, wurde der kulturell-gemeinnützige Verein „Bildrausch Kurzfilmfestival e. V.“ am 29.11.2000 in Dortmund gegründet, der sowohl aus Studenten als auch aus einem Kuratorium wichtiger Förderer besteht. Die Schirmherrschaft über das Festival übernimmt regelmäßig der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund.

Für die XXS Fans

Für alle, die sich noch gerne an die XXS-Spots erinnern: Hier ein Oldie-but-goodie aus dem Jahr 2010.